DAS UNTERNEHMEN Küchen Beck


Küchenkompetenz seit drei Generationen

Die Firma KÜCHENBECK in Leipzig besteht seit 1919 und wird inzwischen in der dritten Generation geführt. Sie finden bei uns qualitativ hochwertige Küchen namhafter Hersteller wie BAUFORMAT, BURGER Küchen und Ballerina Küchen. Im Elektro-Einbaugerätebereich können Sie unter Produkten unserer Hausmarke BOSCH, MIELE, BERBEL oder anderer Firmen wie AEG, SIEMENS, NEFF usw. wählen.

Von unseren Kunden besonders geschätzt wird der KÜCHENBECK - Komplettservice aus einer Hand. Ein weiterer Pluspunkt für Sie: Grundsätzlich wird jede Küche im Vorfeld von unseren Mitarbeitern persönlich ausgemessen.


Aus Leipzigs Südvorstadt nach Leipzig, Sachsen, Deutschland

Wir lieferten und liefern an Kunden aus: Leipzig, Leipzig-Zentrum, Leipzig-Süd, Leipzig-Nord, Leipzig-Ost, Leipzig-West, Leipzig-Mitte, Eilenburg, Erfurt, Mockau, Engelsdorf, Rückmarsdorf, Böhlitz-Ehrenberg, Möckern, Gohlis, Grünau, Plagwitz, Probstheida, Dölitz-Dösen, Meusdorf, Liebertwolkwitz, Brandis, Borna, Deutzen, Markranstädt, Schkeuditz, Taucha, Naunhof, Grosspösna, Delitzsch, Torgau, Döbeln, Grimma, Wachau, Zwenkau, Rötha, Markkleeberg, Wittenberg, Erfurt, Heteborn, Roßlau, Bernburg, Berlin, München-Dachau, Duisburg, Crailsheim, Heidelberg, Östringen und Heilbronn.

Ihre Küche: von Lebensraum bis Küchentraum

Die Küche ist Lebensraum und persönliche Visitenkarte zugleich. Ob vor allem funktionell oder repräsentativ, wir finden mit Ihnen für jeden Grundriss und jede Raumgröße eine Lösung, die zu Ihrem Budget passt, versprochen!


Selbstverständlich sind alle Artikel, die Sie in unserem Hause erhalten von erlesener und geprüfter Qualität. Das betrifft die Verarbeitung genau so wie die Materialien. Weil wir für unsere Waren gerade stehen, wählen wir unsere Herstellerfirmen nach strengen Gütekriterien aus.

Kreative Küchenplanung

Unsere Küchenplaner gehen auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche ein. Mit Ihrer langjährigen Erfahrung planen Sie Ihre Küche nicht nur so, dass alles am rechten Ort sitzt, sondern auch ergonomisch, platzsparend und Ihren Arbeitsabläufen angepasst ist. Und das alles natürlich mit dem richtigen Auge für ein optimales Aussehen.

Aus dem Computer aufs Papier

Wir bringen sie zu Papier und setzen diese mit Ihnen zusammen um. Und Dank modernster Computertechnologie können Sie sich, bei einem Besuch in unserem Küchenstudio, schon vorab in 3D ein Bild Ihrer neuen Küche machen. Oder Sie probieren es mit dem Küchenplaner per Internet gleich selbst aus.

Bauformat-Küchen


37371914_138.jpg



Im Jahr 1929 gründen die vier Baumann Brüder das Unternehmen „Gebrüder Baumann“. Daraus wird 1954 die Firma Wilhelm Baumann. Man fertigt Küchenbuffets und ab 1956 auch Schwedenküchen. 1991 erfolgt die Übernahme des Unternehmens „Burger Küchenmöbel“ in Sachsen-Anhalt. Made in Germany als Verbindung von technischem Fortschritt und langjähriger Erfahrung bildet die Grundlagen unserer Produktion. Die Auswahl und Verarbeitung hochwertiger Materialien am Standort Löhne in Nordrhein-Westfalen, sind die Voraussetzung für unsere Produktqualität. Mit hochmodernen Fertigungsanlagen produzieren unsere Mitarbeiter, auf über 33000 qm Produktionsfläche, unter hohen Umweltstandards in „der Stadt der Küchen“ unsere Produkte.



Burger-Küchen


37349091_382.jpg



Im Jahr 1917 beginnt Otto Aßmann mit der handwerklichen Fertigung. Als Firma „Aßmann & Sohn“ entstehen im Jahr 1927 in Burg bei Magdeburg die Werkhallen für eine industrielle Fertigung. 1947 wird das Unternehmen verstaatlicht und fortan als VEB Holzverarbeitungswerk Burg geführt. 1953 steigt der Betrieb in das Exportgeschäft ein und ist ständiger Aussteller auf der Leipziger Messe. 1990 geht der volkseigene Betrieb (VEB) in das Eigentum der Treuhand über. Im Jahr 1991 übernimmt die bau-for-mat Küchen GmbH & Co. KG das Unternehmen mit 5 Mio. Euro Umsatz und etwa 115 Mitarbeitern. Ernst Schulz und Andreas Assner bilden die Geschäftsführung.



pino-Küchen


37329863_195.jpg


Etwa 225 Mitarbeiter sind beim Küchenbauer Pino in Coswig (Landkreis Wittenberg) beschäftigt. Das Unternehmen gehört zur Gruppe von Marktführer Nobilia aus Verl in Westfalen. Die Gruppe sicherte sich das profitable pino-Werk in Sachsen-Anhalt nach der Insolvenz der früheren pino-Mutter Alno. Während es Alno nur selten gelang, mit seinen Küchen auch Geld zu verdienen, war die Fertigung der Mare pino immer profitabel. Bisher produziert Nobilia seine Küchen in zwei Werken am Sitz in Verl. Der 1945 gegründete Konzern hat bisher insgesamt 3.000 Mitarbeiter und kam zuletzt auf gut eine Milliarde Euro Umsatz.